www.N3-Lorsch.de

Drei Vereine waren es, aus denen die N3 im Jahre 1947 hervorgingen: Der Bund Katholischer Jugend, die Laienspielschar sowie die Kolpingfamilie. Der Name des Karnevalvereins war zudem als Persiflage auf die drei Besatzungsmächte, die so genannten „Großen Drei“ gedacht. Zur damaligen Zeit, kurz nach dem Krieg, war es ein Wagnis, Geselligkeit und Frohsinn anzugehen. Dementsprechend hieß das erste Motto: „Es hot noch Zeit, mit Gewalt krieje meje koans“.

Seit 1960 hat die N3 ein Tanzpaar was bis heute einzigartig in der Region ist. Zahlreiche Kindergruppen und -garden gehören ebenso zu den N3-Tanzgruppen. Fasnacht zu feiern, den Alltag einmal kurz vergessen und das Leben mit Humor zu nehmen, das ist das Anliegen der Vereinsmitglieder der Närrischen Drei Lorsch. Durch die Veranstaltungen der N3 finden Menschen vielleicht ein wenig mehr Lebensfreude, denn ohne sie kann kein Mensch auf Dauer leben.

„Ja wir blau-weißen“, so singen die N3 seit 1947 ihre „Hymne“ und weiter heißt es darin: „Aber eins, das bleibt bestehen: Die Lorscher Garde wird nie untergehn!“