previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Die Lorscher Fastnachtsvereine haben sich dazu entschieden, keine Fastnachtsveranstaltungen im Jahr 2021 durchzuführen und geben hierzu nachstehende Erklärung:

Als Vorsitzende haben wir eine sehr große Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitglieder und für unsere Besucher  betonen Daniel Helwig (N3),  Rainer Dluzak (Bürger-Funken) und Ralf Kleisinger (Verein Lorscher Fastnachtszug e.V.) einmütig. Die Mitwirkenden als auch das Publikum verlassen sich darauf, dass sie keiner Gefahr bei der Veranstaltung ausgesetzt werden. Das können wir aber nicht garantieren, stellen die Vorsitzenden fest. Die Überwachung, dass die Corona-Regelungen eingehalten werden, übersteigt unsere Möglichkeiten. Gerade im Außenbereich ist eine ständige Kontrolle an der Zugstrecke und auf den Plätzen nicht durchführbar.

 

Wir Vorsitzenden der Lorscher Fastnachtsvereine haben deshalb nach sorgfältiger Abwägung und mit großen Bedauern beschlossen, im kommenden Jahr keine Fastnachtsveranstaltung anbieten zu können. Die Gesundheit aller geht vor und ist uns wichtiger, betonen die Vorsitzenden. Wir sind uns auch sicher, dass ein großer Teil unserer Mitglieder und der Bevölkerung diese Entscheidung befürwortet. Einige werden vielleicht sagen: es ist doch noch viel Zeit, die Veranstaltung abzusagen. Wir Vorsitzenden sind jedoch der Auffassung, dass es wichtig ist, rechtzeitig einen klaren Standpunkt zu vertreten und eine Entscheidung zu treffen. Dies gibt auch unseren Mitwirkenden eine Planungssicherheit. Es darf nicht vergessen werden, dass für eine ordentliche Vorbereitung der Sitzungen auch viele Wochen intensives Training der Tanzgruppen erforderlich ist. Nach den derzeit geltenden Regelungen ist dies jedoch nicht möglich. Zudem verdeutlichen die steigenden Infektionszahlen, dass wir noch weit davon entfernt sind, zur Normalität zurückkehren zu können.

 

Ebenso sind wir Vorsitzenden uns darin einig, keine virtuellen Angebote einzustellen.

 

Lorsch, 4. September 2020

“Ein dreifach donnerndes Laurissa Helau”

Lorsch ist ganz sicher eine Fastnachtshochburg im Kreis Bergstraße! Denn wenn der Kalender den 11. im 11. des Jahres schreibt, dann sind die Lorscher Narren nicht mehr zu halten. In zwei großen Fastnachtskooperationen mit langer Tradition – den Närrischen Drei (seit 1947) und den Bürger-Funken (seit 1968) – sind über 300 begeisterte Narren jeden Alters in Uniform aktiv. Zunächst präsentieren sie sich bei ihren Saalsitzungen, bevor am Fastnachtswochenende dann die Straßenfastnacht mit der Erstürmung des Rathauses startet. Natürlich hat auch beim  Lorscher Frauenbund Fastnacht eine lange Tradition. Und seit 2018 bereichern die Rock ´N´Rabbits die Lorscher Fastnacht. Mit traditionell geschnitzten Masken im Hasendesign sind sie ein echter Hingucker. Bis Aschermittwoch regieren dann die Narren die Stadt und die Politik muss sich geschlagen geben. Mit dem Lorscher Fastnachtsumzug findet die Straßenfastnacht alljährlich am Fastnachtsdienstag ihren Höhepunkt. Organisiert wird dieser vom Verein Lorscher Fastnachtszug. Auf dieser Website können Sie uns kennenlernen!

Die Gewinner des Stoppelhopsers 2020.

Bild: Hans-Jürgen Brunnengräber